Our images are a reflection on the themes of nature and our own perceptions.

The motifs are landscapes and natural or manmade structures. As in a mirage, reality becomes a plaything as the mirrored picture is, on the one hand based on the truth, the actual – but is simultaneously an illusion. We create landscapes and patterns which might occur in nature, but do not really exist.

Starting point for the pictures are our photographs of extraordinary places all over the world, which are then consequently transformed in a multi-layered process. Symmetries are created and then broken apart again; structures and elements are combined to create new forms.

This produces pictures, which invite contemplation. On the first glimpse harmonic and soothing, but when observed carefully, you´ ll find small distractions and under the aesthetic surface reality is not clear anymore.

 

Thesis

200 cm x 40 cm, Lambda Print auf Aludibond, UV Schutzfolie, Auflage: 10 + 2

Die unendlichen Weiten der Namib Wüste in Südwest Afrika, aufgenommen aus einem kleinen Flugzeug. Die Schatten der frühen Sonne weisen einer einsamen Oryx Antilope den Weg zu einer Oase, die inmitten der kargen Wüstenlandschaft sogar einige grüne Büsche erblühen lässt.

Und immer wenn der Wind den Sand modelliert entstehen zwischen den sanft geschwungenen Dünen Figuren, Gesichter und Formen die unsere Phantasie anregen und seltsame Traumwesen kreieren.

 

 

Elefantenwald

200 cm x 40 cm, Lambda Print auf Aludibond, UV Schutzfolie, Auflage: 10 + 2

Früher Morgen an der Andamanensee; die Sonne wirft ihre ersten zaghaften Strahlen in den märchenhaften Wald am Strand von Havelock, als Rajan „ the last oft the ocean swimming elephants“ seinen Weg in die Szene findet.

Die Elefanten auf den Andaman islands wurden früher für Holzfällerarbeiten dazu abgerichtet im Meer zu schwimmen. Weil es eine relativ brutale Dressur war, wird sie heute nicht mehr praktiziert. Rajan ist ein Star, bekannt aus dem Hollywood Spielfilm „The Fall“. Doch auf diesem Bild ist der 63jährige indische Elefant noch in seinem trockenen Element.

 

 

Panamericana

200 cm x 40 cm, Lambda Print auf Aludibond, UV Schutzfolie, Auflage: 10 + 2

Eine Siedlung am Rande von San Jose, Costa Rica. Es ist 5 Uhr morgens am Sonntag und so sind überraschend wenig Menschen und Fahrzeuge auf den sonst so lebhaften Straßen zu sehen.

Die Formationen aus Wellblechdächern sind die Basis einer Komposition in Silber, und die grünen lokalen Busse, die meist noch an ihren Haltepunkten warten, sind die Noten zu dieser panamerikanischen Melodie.

 

 

Friends 

200 cm x 40 cm, Lambda Print auf Aludibond, UV Schutzfolie, Auflage: 10 + 2

Eine Gras- und Waldlandschaft im Yellowstone Nationalpark, USA. Überall in der Caldera dieses, unter der Oberfläche schlummernden Supervulkans blubbern heiße Quellen und deren Mineralien und Bakterien färben die Landschaft in ungewöhnlichen und vielfältigen Farben.

Bei Friends fügen sich gewundene Bäche und Flussläufe zu freundlichen Figuren, die einer kleinen Gruppe rastender Bisons Unterschlupf gewähren.

 

 

Surface

120 cm x 40 cm, Direct Print auf Aludibond, UV Schutzfolie, Auflage: 25 + 2

Noch bevor die Sonne über der Andamanensee aufgegangen ist, sind diese Fischer hinaus auf´s Meer gepaddelt um zu fischen.

Das zarte, milchige Morgenlicht lässt Meer und Himmel fast übergangslos miteinander verschmelzen , sodass die silhouettenhaften Figuren scheinbar im Nichts zu schweben scheinen. Eine sehr reduzierte Komposition, die durch den Direktdruck auf Aluminium noch eine weitere materielle Komponente erhält.

 

Tawa

120 cm x 40 cm, Lambda Print auf Aludibond, UV Schutzfolie, Auflage: 25 + 2

Die amerikanische Prärie war einst bevölkert von Millionen von Bisons. Die frühen Siedler machten sich einen Sport daraus sie zu erschießen und vernichteten so die Lebensgrundlage der amerikanischen Ureinwohner. Nur 23 Tiere überlebten das Massaker. Aus diesem Genpool wurde die heutige Population von ca. 4000 Tieren im Yellowstone Nationalpark wieder aufgezogen.

Ein Exemplar dieser majestätischen Tiere hat sich auf eine Insel am Yellowstone Lake getraut, die zauberhaft im frühen Morgennebel liegt.

 

Good night, good luck

120 cm x 40 cm, Lambda Print auf Aludibond, UV Schutzfolie, Auflage: 25 + 2

Die Sonne ist untergegangen über der Halong Bucht in Vietnam. Die hoch aufragenden Kalkstein Formationen bieten den Ausflugsschiffen eine malerische Kulisse und einen Ankerplatz für die Nacht.

Eine Frau fährt in ihrem Ruderboot von Schiff zu Schiff um den Gästen ein kühles Bier und andere Köstlichkeiten zu verkaufen. Sie ernährt mit den Einnahmen ihre Familie und wünscht uns good night and good luck!

 

 

One

120 cm x 40 cm, Lambda Print auf Aludibond, UV Schutzfolie, Auflage: 25 + 2

Mittsommer in den schottischen Highlands. Das Licht der Abendsonne, die in dieser Jahreszeit nur noch für wenige Stunden untergeht, zaubert für einen kurzen Moment phantastische Farben in Himmel und Wolken.

Kein Windhauch kräuselt die Oberfläche des Sees, der spiegelglatt das kleine Inselchen umschließt. Ein einsamer Betrachter genießt den Anblick dieser Symphonie aus Farben und Spiegelungen.

 

Evidence

120 cm x 40 cm, Lambda Print auf Aludibond, UV Schutzfolie, Auflage: 25 + 2

Der Grand Canyon ist eine der eindrucksvollsten Naturlandschaften dieser Erde und wird jedes Jahr millionenfach besucht.

Unter anderem von einer Gruppe amerikanischer Buddhisten aus Texas, die barfuß über Felsen klettern, von denen es Hunderte Meter in die Tiefe geht um Erinnerungsfotos zu schießen.

 

Kanaloa

150 cm x 100 cm, Lambda Print auf Aludibond, Auflage: 10 + 2

Der Kilauea auf Big Island Hawaii zählt zu den aktivsten Vulkanen der Erde und ist durch seine spektakulären Lavaströme bekannt, die manchmal bis ins Meer fließen. So ist es kein Wunder, dass die ihn umgebenden Landschaften immer wieder mit verwirrenden Mustern in den Schichten sich überlagernder, erstarrter Lava überraschen.

Kanaloa ist in der hawaianischen Mythologie der Gott der Unterwelt und wird symbolisiert durch den Oktopus. Wir haben ihn gefunden.

 

Matera

150 cm x 100 cm, Direct Print auf Aludibond, Auflage: 10 + 2

Im Meer treibende Eisschollen bei Grönland, aus dem Fenster einer Linienmaschine aufgenommen, auf dem Weg in die USA.

Der Wind, das Meer und die Gezeiten kreieren hier Eislandschaften und schaffen Muster und Figuren, die nur aus großer Höhe als solche überhaupt sichtbar werden. Wir fanden diese Köpfe darin und verschmolzen sie zu einem eisigen Bildnis der Mutter Erde. Matera, die Nährende führt daher die Tradition der Marienbildnisse aus der Geschichte der Malerei fort.

 

Eleutheria                                          

150 cm x 100 cm, Direct Print auf Aludibond, Auflage: 10 + 2

Diese Luftaufnahme von Bananenfeldern in Costa Rica lässt aus den geometrischen,

von Wirtschaftswegen durchzogenen Plantagen einen grünen Helden hervortreten. Eleutheria die Personifikation der Freiheit, eine antike Gottheit.

Aufgrund der zu hohen Bodenfeuchtigkeit sind einige Geländezonen landwirtschaftlich nicht nutzbar. Aus diesen entsteht auf unserem Bild ein Kämpfer für die Freiheit der Natur aus ungezähmtem, dicht bewachsenem Urwald.

 

Gentle Giant

120 cm x 40 cm, Lambda Print auf Aludibond, UV Schutzfolie, Auflage: 25 +

Island, mit nur ca. drei Einwohnern pro Quadratkilometer ein extrem dünn besiedeltes Gebiet. Reichlich Platz also für „Das kleine Volk“. Elfen, Feen, Kobolde und Trolle bewohnen laut dem weit verbreiteten Glauben der Isländer Spalten und Höhlen in den weiten Lavafeldern der Vulkaninsel.

Nur sehr wenige Bäume oder Büsche finden sich in dem rauen Klima. Dafür ist der sanfte Riese, der „Gentle Giant“, wie die ausgedehnten, weichen, die Lava überdeckenden Moosfelder genannt werden, allgegenwärtig.

 

Positions

200 cm x 40 cm, Lambda Print auf Aludibond, UV Schutzfolie, Auflage: 10 + 2

Die meisten Betrachter nähern sich neugierig und rätseln über die Einordnung des hier dargestellten Naturphänomens. Im klirrend kalten Winter 2006 fror bei lang anhaltendem Frost bis minus 25 Grad Celsius sogar die fließende Berliner Havel vollständig zu. Weit ab vom Ufer war die Eisdecke immer noch 30 cm dick und zeigte an manchen Stellen diese unglaublichen Türme, vom Flussgrund aufgestiegener und dann eingefrorener Gasblasen. Da es wochenlang nicht geschneit hatte war das Eis absolut klar und durchsichtig.

 

Black Forest – White Wood

200 cm x 40 cm, Lambda Print auf Aludibond, UV Schutzfolie, Auflage: 10 + 2

Tiefster Winter in der finnischen Wildnis. 300 km bis zur nächsten Stadt, Rovanjemi, der angeblichen Heimat des Weihnachtsmannes. Bei minus 39 Grad Celsius halten die Kameraakkus nur 5 Minuten durch. 3 Rentiere tauchen auf, sehen uns und verschwinden sofort wieder im dichten Tannenwald, dem „Black Forest – White Wood“

 

Polar Bear               

200 cm x 40 cm, Lambda Print on Aludibond, UV Schutzfolie, Auflage: 10 + 2

Der Namensgeber dieses Bildes ist das größte Landraubtier der Erde. Leben kann er nur auf dem Eis und er braucht große Gebiete um seinen Nahrungsbedarf zu decken. Durch die globale Klimaerwärmung und die verstärkte Förderung von Öl und Gas in den Polarregionen gehen die Bestände an Eisbären stark zurück. Gelegentlich treiben Eisbären auch auf einer Scholle von Grönland nach Island, wo dieses Bild entstanden ist. Sollte in diesem Bild ein Eisbär vorhanden sein, dann taucht er wohl gerade.

 

 

11000 ITA                 

200 cm x 40 cm, Lambda Print auf Aludibond, UV Schutzfolie, Auflage: 10 + 2

11000 Meter, die übliche Reiseflughöhe eines Passagierjets. 900 km/h. Unter uns, seltsam entfernt: Berge, Wüste, Natur, Zivilisation. Der Blick auf unseren Planeten ist aus dieser Entfernung besonders.

Es entstehen neue Formen, Strukturen, Verbindungen. Bei vielen Betrachtern ruft das Bild Assoziationen wie „altes Leder“,„Eichenrinde“ oder „Mikroskopische Zellstruktur“ hervor. Zu sehen sind jedoch überfrorene Felder im hohen Kaukasus, in feinste geometrische Muster aufgelöst, aufgenommen während eines Fluges von Delhi nach Amsterdam.

 

Seven Seconds                    

7 x 70 cm x 26 cm, Direct Print auf Aludibond, Auflage: 25 + 2

Fotografie lässt die Zeit stillstehen; und zeigt gleichzeitig ihren Fortgang. „Seven Seconds“ sind sieben, aufeinander folgende Fotografien der Spiegelung eines Schilfhalms im leicht bewegten Wasser eines Sees im Abendlicht.

Die Amplitude und Frequenz der Wasserbewegung erzeugen in diesen aufeinanderfolgenden Momentaufnahmen die Zusammengehörigkeit. Sie scheinen sich geradezu die Arme, bzw. die Halme zu reichen.

 

Ohana #1                             

Triptychon, 3 x 120 cm x 40 cm, Direct Print auf Aludibond, Auflage: 25 + 2

Ohana ist das hawaianische Wort für Familie, Zusammengehörigkeit. Jedes Einzelbild dieses Ensembles steht für sich und hat, aufgrund des wiederkehrenden Phänomens der Wellenform doch starke Gemeinsamkeiten mit den anderen Bildern,

Das Innere einer 1500 Jahre alten dänischen Eiche, die sich täglich ändernde Form der Dünen an der namibischen Skeleton Coast und die ständig rollende Pazifikbrandung verbinden sich in diesem Triptychon wie die Mitglieder einer Familie. Während die Eiche aus unmittelbarer Nähe fotografiert wurde, ist die namibische Wüste aus 50 Metern Höhe und die Pazifik Brandung aus über 1000 Metern über Grund aufgenommen worden.

 

Ohana # 2                

Tryptichon, 3 x 120 cm x 40 cm, Direct Print auf Aludibond, Auflage: 25 +2

Ohana ist das hawaianische Wort für Familie, Zusammengehörigkeit. Jedes Einzelbild dieses Ensembles steht für sich und hat, aufgrund der Ausprägung natürlich entstandener Strukturen durch die Kräfte der Umgebung doch starke Gemeinsamkeiten mit den anderen Bildern.

Die Koralle mit dem grafischen Aufbau fand sich in 40 Metern Tiefe im indischen Ozean. Die Dünen mit ihren harmonisch gleitenden weichen Formen wurden aus 300 Metern Höhe im namibischen Inland fotografiert und das dritte „Familienmitglied“ komplettiert die Gruppe mit einer Ansicht eines Gletscherflusses in mehr als 4000 Metern Höhe im indischen Teil Tibets.

 

 

 

NEW
AERIALITIES
NATURE MORGANA
MORE